Praxis für Naturheilkunde Angela C. Lucks

Bewahren Sie Ihr höchstes Gut...

Diagnoseverfahren

Unsere Diagnoseverfahren sind harmonisch aufeinander abgestimmt, um einen detaillierten Blick in Ihre gesundheitliche Situation zu ermöglichen. Im Bedarfsfall ziehen wir die Labordiagnostik hinzu. Wir arbeiten mit renommierten Laboren zusammen, die speziell auf die Bedürfnisse naturheilkundlich ausgerichteter Praxen eingehen können, schwerpunktmässig für uns in den Bereichen Hormondiagnostik und Darmflorauntersuchung.

Bioresonanz

Augendiagnose

Urindiagnose

Der Körper hat eine natürliche Regulations-fähigkeit und starke Selbstheilungskräfte.
In der Regel gleicht er außergewöhnliche Einflüsse aus. Aber die Summe dieser Belastungen kann ihn überfordern und es kommt zu Erkrankungen: Unklare Befindlich-keitsstörungen, Unverträglichkeiten, Allergien, chronische Müdigkeit, bis hin zu schwer-wiegenden körperlichen Störungen.
 Die Bioresonanztherapie ist sanft,
absolut schmerzfrei und hat keine
schädlichen Nebenwirkungen. Daher ist
sie auch besonders gut für Kinder geeignet.

Beobachtungen über Veränderungen am Auge im Zusammenhang mit Organerkrankungen finden sich bereits in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie bei Hippokrates

(3. Jhd. v. Chr.). Die Augendiagnose ein

wertvoller und unverzichtbarer Helfer für

Heilkundigen. Sie ist eine Hinweisdiagnostik,

um aufgrund bestimmer Zeichen, Pigmente

oder Strukturen im Auge Rückschlüsse

auf den Körper zu ziehen.


Die traditionelle Harndiagnostik ist eine aussagekräftige Ganzheitsdiagnose.

Sie liefert wichtige Informationen, auf

deren Basis ein naturheilkundliches

Konzept umgesetzt werden kann. 

Die Vorgehensweise ist wie folgt:

Der gesamte Morgenurin wird in

6 Teströhrchen gefüllt und verschiedene Reagenzien zugesetzt. Jedes Reagenz stellt

einen spezifischen Bezug zu bestimmten Organsystemen dar. Es werden 

Sichtbefunde und Phänomene vor und 

nach der Kochprobe festgehalten. 

Refexzonenuntersuchung

Haut, Bewegungsapparat und inneres Organ sind reflektorisch

untereinander verbunden. Auf dieser Grundlage können in den

jeweiligen Projektionszonen Rückschlüsse auf ein gestörtes

Organ gezogen werden. Oft findet sich eine solche Projektions-

sysmptomatik in Haut und Muskulatur auch dann, wenn

sonstige Untersuchungs- und Laborresultate negativ ausfallen.

Bei einer Erkrankung eines inneren Organs (die sog. "Head'sche Zone")

sind Haut und Unterhautgewebe in den entsprechenden Segmenten

meist verdickt, verquollen und überempfindlich. Auch die

Wirbelsäule wird in die Untersuchung mit einbezogen.

Labordiagnostik

Die Labordiagnostik dient zur Unterstützung der von uns

durchgeführten Diagnosen und wird im Bedarfsfalle

hinzugezogen. Wir arbeiten mit renommierten Laboren

zusammen, die speziell auf die Bedürfnisse naturheilkundlich

ausgerichteter Praxen eingehen können,

für uns schwerpunktmässig in den Bereichen

Hormondiagnostik und Darmflora.